Datengestützte Medizin

Wir rechnen mit der Medizin

Die intelligente Nutzung medizinischer Daten macht zukunftsfähige und gelingende Gesundheitsversorgung wahrscheinlicher. Davon sind wir überzeugt.

Gesamtvorhaben

Medical Data Ecosystem

Im Mittelpunkt steht die interoperable Nutzung strukturierter klinischer Daten mithilfe künstlicher Intelligenzen. So lassen sich Leistung und Sicherheit z.B. von Medizinprodukten gemäß europäischer Gesetzgebung objektiv messen und effektiv verbessern. Hersteller von traditionellen oder digitalen Gesundheitsanwendungen sowie versorgungsnahen Life-Science Produkten profitieren von der engen Kooperation zwischen Industrie und Versorgung.

AIQNET Medical Data Ecosystem ist die Plattform für eine effiziente und ressourcenschonende Nutzung medizinischer Daten. Optimierte Rahmenbedingungen in rechtlicher und ethischer Hinsicht mindern den Aufwand aufgrund wachsender Anforderungen z.B. durch die Medical Device Regulation (MDR).

AIQNET Medical Data Ecosystem bietet Kliniken jeder Größe den Zugang zur datengestützten Versorgung Ihrer Patienten durch ein Höchstmaß an Interoperabilität und Automatisierung zur Vertiefung klinischer Evidenz. Kliniken steigern ihre relative Intelligenz und heben einen bislang unentdeckten und ungenutzten Datenschatz.

AIQNET Medical Data Ecosystem richtet sein Angebot auch an Hersteller digitaler Gesundheitsanwendung. Vor allem jene, die sich gemäß DIGAV um eine datengestützte Versorgung im ersten Gesundheitsmarkt bemühen und hier das persönliche Gesundheitsmanagement unterstützen.

AIQNET Medical Data Ecosystem bietet gesundheitsorientierten Industriezweigen der Lebenswissenschaften Zugang zum wichtigsten Rohstoff des 21. Jahrhunderts. 

Projektziele

Die Anforderungen an belastbare Daten zum Nachweis der Sicherheit und Leistungsfähigkeit von Medizinprodukten erreichen in den nächsten Jahren eine kaum mehr handhabbare Dimension. Zur Verbesserung von Diagnose und Behandlung ist die Berücksichtigung von Daten aus der klinischen Routine künftig unerlässlich.

Die Erfassung, Speicherung und Analyse klinischer Daten nach ethischen und wertorientierten Maßstäben trifft auf Fachkräftemangel in Industrie und Klinik, Kostendruck, Rechtsunsicherheit und silo-artige IT-Systeme mit geringer Interoperabilität.

Hier setzt das Projekt AIQNET Medical Data Ecosystem an, denn sowohl epidemiologische, klinische, paraklinische als auch radiologische Daten können mithilfe künstlicher Intelligenz vollautomatisch analysiert werden.

Das Anwendungspotential einer KI-gestützten Datenanalyse ist enorm. Kliniken können Daten bspw. für Forschung und zur Verbesserung der Diagnose und Therapie nutzen. 

Hersteller von Medizintechnik benötigen die Daten für die gesetzlichen Pflichten zur Qualitäts- und Leistungsbewertung ihrer Produkte und im Rahmen von klinischen Studien.

Basis hierfür ist ein gemeinsam mit unseren Partnern zu entwickelndes digitales Ökosystem, welches durch modernste Architektur und Sicherheitstechnologien die Einhaltung rechtlicher und ethischer Rahmenbedingungen gewährleistet.

Die unterschiedlichen Anforderungen der Partner werden erarbeitet und in einer Cloud-basierten Plattform implementiert. Die Plattform soll die Teilnehmer befähigen, datenbasierte Anwendungen und KI-Technologien im Gesundheitsbereich für eigene Zwecke zu nutzen oder den Aufbau neuer Geschäftsfelder und Dienstleistungen zu beschleunigen.

Kuratiertes Netzwerk

AIQNET ist ein Ökosystem für medizinische Daten.
Partner Zirkel
0
Geförderte Partner
0
Assoziierte Partner
0
Aktuelle Use-Cases
0
Möglichkeiten

Anwendungsfälle

Informieren Sie sich über unsere Anwendungsfälle (Use-Cases)

Steigerung der Evidenz bei komplexer langstreckiger Wirbelsäulenchirurgie

Marktbeobachtung durch KI-basierte Aufbereitung medizinischer Daten

Konnektivität in der Medizintechnik

Universeller Datenaustausch zwischen medizinischen Geräten und Systemen - einfach gelöst.

KI-Analyse der Wartungsdaten von medizintechnischen Geräten – Regelwerke bieten Entscheidungshilfe für Medizintechniker

Fernausgelöste, qualifizierte Signatur für die Patienteneinverständniserklärung

Identifizierung von Risikofaktoren bei Patienten mit einer Kniegelenkstotalendoprothese

Identifizierung von Risikofaktoren für Patienten mit muskuloskelettalen Erkrankungen​

KI-vermittelte Erhebung, Strukturierung und Verarbeitung klinischer Daten für die Technische Dokumentation von Medizintechnikherstellern

KI-Entscheidungsunterstützung in der Wirbelsäulenchirurgie

Digitale PMS/PMCF

AIQNET ist ein Konsortium aus 16 international etablierten Unternehmen der Medizintechnik und der Gesundheitsversorgung gewann in 2019 unter dem bis zum 01.07.2020 gültigen Akronym KIKS den KI-Wettwettbewerb der Bundesregierung.

Logo DLR Projektträger

Kontakt